Eine Reihe betrüblicher Ereignisse. Ein schrecklicher Anfang und Das Haus der Schlangen
 

Lemony Snicket

Eine Reihe betrüblicher Ereignisse. Ein schrecklicher Anfang und Das Haus der Schlangen

Taschenbuch
Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-7335-0426-7
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Buchdetails

352 Seiten,
FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
ISBN 978-3-7335-0426-7
Aus dem Amerikanischen von Klaus Weimann und Birgitt Kollmann
lieferbar
Ab 10 Jahren
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.


Inhalt

Gar betrüblich ergeht es den Baudelaires ...

Die Baudelaire-Geschwister ergeht ein schreckliches Schicksal: Nach dem Tod ihrer Eltern werden die Kinder in das düstere Haus von Graf Olaf gesteckt. Angeblich handelt es sich um einen entfernten Verwandten, der sich jedoch bald als gemeines Scheusal entpuppt. Er verfolgt den miesen Plan, das Vermögen der Kinder an sich zu reißen. Hinterhältig versucht er Violet dazu zu zwingen, ihn zu heiraten. Nur mit Hilfe von Klaus’ Belesenheit, Violets erfinderischem Genie und Sunnys Gabe, die Schurken im richtigen Moment zu beißen, gelingt es ihnen in letzter Sekunde, Graf Olafs Plan zu vereiteln. Aber der Bösewicht entkommt.
Mr Poe, der Testamentsvollstrecker der Baudelaires, fährt die Kinder zu Onkel Monty. Bei dem berühmten Schlangenforscher fühlen sich die drei Waisenkinder wie im Paradies – doch nur für kurze Zeit. Denn der nette Onkel stirbt an Schlangengift, und Graf Olaf, diesmal in einer raffinierten Verkleidung, von der sich nur die Baudelaire-Kinder nicht täuschen lassen, versucht, die Kinder zu entführen …

Dieser Doppelband enthält
1) Der schreckliche Anfang
2) Das Haus der Schlangen



Über Lemony Snicket

Lemony Snickets Werdegang verlief nicht immer erfreulich. Er wurde als brillanter Schüler und Student bejubelt, später als noch brillanterer Betrüger entlarvt und zu verschiedenen Anlässen fälschlicherweise für einen viel besseren und größeren Mann gehalten, als er tatsächlich ist. Seine Forschung widmet er zurzeit ganz und gar der Notlage der Baudelaire-Waisen.

Mehr über Lemony Snicket

Mehr zu diesem Buch